Digital Tarnsformation

Digitale Transformation reitet die Welle

Überall und jederzeit ist die digitale Transformation präsent. Doch digitale Transformation bedeutet nicht nur, überall Smartphones zu benutzen oder den ganzen Tag herumzuzoomen. Sie kann viel tiefere Auswirkungen auf die Organisation von Wertschöpfungsketten haben.

In diesem Buch werfen die Autoren einen Blick auf verschiedene Branchen und Aspekte der digitalen Transformation.

  • Wie wirkt sie sich auf das Geschäftsmodell aus?
  • Was ist in der Kultur erforderlich, um sie zu verwirklichen?
  • Was sind die Auswirkungen auf Organisation und Management?
  • Was brauchen Sie, um wirklich eine wertschöpfende Initiative zu starten?

Ja, Sie können sich nur auf Aspekte der Prozessoptimierung konzentrieren, um die innere betriebliche Effizienz zu steigern. Und ja, Sie legen ein Fundament für weitere digitale Optionen, indem Sie interne Prozesse automatisieren und digitalisieren.

Beispiel digitale Prozesse

Zum Beispiel hat die Allianz, einer der größten privaten Krankenversicherer in Deutschland, mehrere Jahre in die Digitalisierung der Dokumentenverarbietung (Beleg-Digitalisierug) investiert. Di jetzt erreichte Leistung begeistert: Vor zwei Tagen ahbe ich die gesammelten Rechnungen für 2020, eingescannt als PDF, in das Allianz Portal geladen. Gestern bereits erhielt ich die detaillierte Rückzahlungsbestätigung inklusive einer fundierten Dokumentation. Was früher Wochen gedauert hat, geht heute in 24 Stunden. Das ist effizient! Das ist großartig! Gut gemacht!

Diese Vorgehensweise spart Kosten (vermutlich nicht nur eine Menge, sondern noch mehr). Und es erhöht den Kundenkomfort (zumindest für mich war diese Erfahrung sehr angenehm). Es macht die Dinge besser und effizienter, was an sich schon toll ist. Aber es schafft noch keine neuen Einkommensströme.

Beispiel digitale Produkte

Die Anreicherung von Produkten oder Dienstleistungen mit Software-Funktionen vergrößert den Raum für Interaktion und birgt möglicherweise das Potenzial, neue Plattformen zu schaffen. Im Kontext digitaler Transformation ist es die Idee, einen Service zu schaffen, der das Kundenerlebnis aufwertet, das Produkt begleitet und / oder zu einem neuen Nutzungserlebnis führt.

Sei es die Routenoptimierung für den LKW-Fahrer, die Düngeplanung für den Landwirt oder der auf Gesichtserkennung basierende virtuelle Schönheitsberater. Wenn Sie Ihre Customer Journey analysieren, werden Sie viele “Touchpoints” identifizieren, die einen geeigneten Ansatz bieten, um ein wertschöpfendes Erlebnis für Ihre Kunden zu generieren, das zu Komfort und Bindung führt. Hier beginnt der eigentliche innovative Wandel.

Stellen Sie sich einfach einen Kochtopf vor. Ein langweiliges Ding, das in jeder Küche massenhaft vorhanden ist. Vorwerk entwickelte eine andere Sichtweise. Sie sahen das Potenzial, eine interaktive Lösung zu schaffen, die den Kunden unterstützt und über die Bereitstellung eines Topfes hinaus mit zusätzlichen Diensten hilft. Der Zugriff auf Rezepte, die Planung von Kochschritten usw. verwandelten einen schlichten Topf in etwas Interaktives, Wertvolles und manchmal sogar Geliebtes.

Vorwerk hat vielleicht noch nicht das volle Potenzial des Plattformgeschäfts entdeckt. Zumindest sind selbst mir als Kunde keine Bestellmöglichkeiten bekannt, die in dem Portal enthalten sind. Die Idee, eine wiederkehrende Gebühr für die Nutzung des Portals zu verlangen, könnte ebenfalls ein limitierender Faktor für zusätzliches Up- und Cross-Selling sein. Schöner und vermutlich eher akzeptiert wäre ein kostenfreies Portal mit einem Online-Shop zur Beschaffung der Zutaten. Das sind  strategische Entscheidungen über die Position in der Wertschöpfungskette und das Geschäftsmodell. Aber das ist Digitalisierung!

Erfahren Sie mehr über Value Spots und das Wertemanagement im eBook (englische Version hier klicken).